...un.leashed
Blog Sitemap Archiv Gästebuch Abo
Gratis bloggen bei
myblog.de




Lebenszeichen


Ich lebe immernoch (Tja, so is das).
Hatte heute mal frei. Wunderbar. Morgen Heute gehts wieder zu den Knüllis. Hachja...
Waren heute in Winschoten (NL). Familienausflug . War sehr interessant... da gabs sonen tollen Laden, wos Filmfiguren zu kaufen gab. Unter Anderem Barbossa aus Fluch der Karibik und GoGo Yubari aus Kill Bill Vol. 1. Wollt aber kein Geld dafür ausgeben .
Werd nu noch etwas Dawn of the Dead gucken und dann noch n bissl lesen... wollt mich eigentlich nur mal melden (Andere tun das ja nicht Aber das is mir nun egal. Lange Geschichte)
Nachtülü

btw Frauke hat ihr Geburtstagsgeschenk bei mir gefunden .
4.10.06 00:38


Wochenendplanung


Freitag Mit Achim Upps - Die Pannenshow gucken, Neues Layout machen
Samstag Ausschlafen, mit Papa nach Bourtange und dann nach Groningen zu Ikea. Abends vllt. noch Limit, weiss ich aber noch nix von.
Sonntag Schlaaafen
6.10.06 21:33


Sonntage


Oh mein Gott... Ich glaub heute kann man mich echt vergessen .
Nachdem ich so gegen 14:4oUhr mal aufgestanden bin, hab ich mich nur kurz aus dem Nachthemd in die Gammelplünnen geworfen, Haare irgendwie ungekämmt mit 20 Spangen zurück gefummelt (weil, nerven), Tee gemacht, mich vorn Fernseher gesetzt und bis jetzt Star Trek geguckt (Dabei mag ich das nichmal). Aber irgendwie is schonwieder 18Uhr....und das is zu spät. Morgen is schonwieder Montag... . Ich möööcht nich...

Und gestern war ich mit meinem Vater in Bourtange und Groningen (IKEA ). Ohhh ja, was hatten wir doch Spaß. Das könnt ich jeden Tag machen . Mein Papi is schon toll .
Unter Anderem haben wir im Bourtanger Souviniershop eine Steinschlosswaffe, genauer gesagt eine Steinschlosspistole gekauft.
Wat is dat?

Seehr lustiges Teil... man sollte nun nen Bogen um mich herum machen
8.10.06 18:08


Abendplanung


Extremeglubsching mit Achim: Last Samurai mit Tom Kreuzfahrt (Und ich mag ihn immernoch nich...)
8.10.06 20:46


Master & Commander


Master and Commander - The Far Side Of The World
Regie: Peter Weir
Drehbuch: Peter Weir (Buch: Patrick O'Brian)
Dt. Start: 27.11.2003
FSK: 12
Länge: 138 Minuten
Genre: Action/Drama

Inhalt:
Zu Beginn des 19. Jahrhunderts befindet sich das britische Empire im Krieg mit Frankreich unter Napoleon. Eine besondere Bedeutung kommt in dieser Auseinandersetzung den Gefechten auf den Meeren der Welt zu. Die berühmtesten Schlachten schlug dabei der legendäre Admiral Nelson, aber auch Kapitän Jack Aubrey (Russell Crowe) hat sich schon oft bewährt, so dass er und seine Crew vor der brasilianischen Küste segelnd den Auftrag erhalten, mit allen Mitteln das französische Kriegsschiff "Acheron" vor dem Einzug in den Pazifischen Ozean abzuhalten.
Eine Aufgabe, die sich als nahezu unlösbar erweist, repräsentiert dieses Wunder der Meere doch den modernsten Stand der Technik und des Machbaren. An Größe, Bewaffnung und Geschwindigkeit der "H.M.S. Surprise" des Engländers deutlich überlegen, fügt sie diesem ein ums andere Mal eine Niederlage zu. Als Aubrey trotz der aussichtslosen Lage verbissen weiter Jagd auf sein "Phantom" macht, stellt dies seine langjährige Freundschaft zum Schiffsarzt Stephen Naturin (Paul Bettany) auf eine schwere Belastungsprobe. Dieser mahnt zur Vernunft und warnt vor einer verhängnisvollen Fehlentscheidung. Doch ausgerechnet Stephen liefert seinem Kapitän und Freund schließlich auch eine Idee, wie der "Acheron" vielleicht doch noch beizukommen ist.


Cast
Russell Crowe (Capt. Jack Aubrey)
Paul Bettany (Stephen Maturin)
Billy Boyd (Barrett Bonden)
James D'Arcy (Tom Pullings)
Lee Ingleby (Hollom)
David Threlfall (Killick)
Max Pirkis (Blakeney)

Tia sagt
Bwah! Ich war schon immer so von diesem Film angetan... Hach ja, ich liebe ihn.
Ich kenne die Bücher von Patrick O'Brian und die Umsetzung von Peter Weir war mehr als perfekt. Mags immerwieder gerne sehen.
Menschen, die Fluch der Karibik toll finden, kann ich Master and Commander nur empfehlen. Allerdings sollte man darauf gefasst sein, dass sich dieser Film mehr um das Leben an Bord eines Schiffes während des Napoleonischen Krieges dreht, als um irgendeinen Piraten, der durch eine bunte Plüschwelt torkelt. Des Weiteren sollte man sich dem Film komplet zuwenden, da er manchmal etwas verwirrend und kompliziert ist (Unter Anderem sowieso viele Fachbegriffe). Aber man kommt zurecht.
Von den schauspielerischen Leistungen mag ich garnicht reden, die kann man nich in Frage stellen. Die sind perfekt. So wie Russell Crowe Cpt. Jack Aubrey darstellt, habe ich ihn mir vorgestellt und Paul Bettany hat meine Vorstellungen übertroffen. Mir ging der Schiffsarzt Stephen Maturin immer ein wenig auf die Nerven, wenn er zwischen Schiff und Barkasse entglitt und ins Wasser fiel, aber durch die Darstellung von Paul Bettany hab ich ihn in einem anderen Licht gesehen. Ich hab nichts zu meckern.
Ebenfalls die Effekte sind 1a und sehr detailgetreu.
Hach, ich weiss nicht. Bevor ich weiter schwärme kommt meine punktuelle Bewertung, die natürlich mit 5 von 5 ausfällt.

Bewertung
8.10.06 23:49


 [eine Seite weiter]